Vielfalt erleben – Mehrsprachig in die Natur

Rund die Hälfte der Wiener Schulkinder spricht neben Deutsch auch noch mindestens eine andere Sprache – im Alltag wird darauf aber kaum Rücksicht genommen. Deshalb unterstützt das Projekt „Vielfalt erleben“ (gefördert von der MA 17 der Stadt Wien und dem Ministerium für ein lebenswertes Österreich) Wiener Volksschulkinder dabei, ihre Umwelt in mehreren Sprachen zu erleben.

Im Projekt beschäftigten sich die Kinder mit Unterstützung von Muttersprachen-LehrerInnen, einer Sprachwissenschafterin und einer Naturpädagogin mit der eigenen sprachlichen Vielfalt. Als Vorbereitung erstellten die Kinder zuerst eine "Sprachenporträt" ihrer eigenen Sprachen. Außerdem lernten sie Begriffe in unterschiedlichen Sprachen kennen, die bei einem anschließenden Ausflug in den Wienerwald eine Rolle spielen würden. An diesem Naturerlebnistag erkundeten sie dann beim Spielen und Forschen ihre Mehrsprachigkeit vor der Naturkulisse des Wienwerwalds.

Das Projekt zielte darauf ab, den Kindern ihre sprachliche Vielfalt bewußt zu machen. So sollten der Stellenwerrt von sprachlicher und kultureller Vielfalt verdeutlicht und ein vorurteilsfreies Miteinander von Kindern aus unterschiedlichen Lebenswelten gefördert werden. Gleichzeitig hatten die Kinder im Projekt auch die Möglichkeit – teilweise zum ersten Mal – die vielfältige Natur in ihrer Umgebung zu erleben.

Als Anregung für Schulen wurde eine Broschüre erstellt, in der mehrsprachige Aktivitäten rund um die Natur vorgestellt werden. Die Broschüre steht hier zum Download zur Verfügung.