2-tägige Wanderung zu Gletscher und Karst am Dachstein 23./24.September 2011

Es waren zwei erlebnisreiche Wandertage, mit 14 TeilnehmerInnen, darunter 3 Kinder, die bei gutem spätsommerlichem Wanderwetter entlang des Natura Trails Dachstein dank eines Experten viel Wissenswertes zur  Geologie und Klimageschichte der Karstregion des Dachsteingebirges und der Alpen allgemein bot.
In Obertraun, wo die Wanderung begann, führte uns die Krippenstein-Seilbahn hinauf zur Gjaidalm, von dort ging es entlang von Karsttrichtern  und Felsrinnen zum Wiesberghaus, der Naturfreunde-Hütte, in der wir übernachteten. Entlang des Weges gab es zahlreiche Infotafeln, die Pflanzen, Tiere und geologische Besonderheiten des Dachsteingebietes beschrieben. Am Abend bot ein sehr spannender und informativer Vortrag des Geophysikers Marcellus Schreilechner eine gute Vorbereitung auf die Wanderung des nächsten Tages. So erfuhr man nicht nur etwas über die geologische Entstehungsgeschiche der Alpen, der Region und des Hallstätter Gletschers sondern auch etwas zur  Umweltgeschichte des Klimas und deren Bezug zu aktuellen Debatten zum Klimawandel. Entlang der Baumgrenze, aufgelassener Almen und Eisseen führte der Weg hinauf zur Simonyhütte. Von dort konnte man bei klarer Sicht einen eindrucksvollen Blick auf den Ausläufer des Hallstätter Gletschers geniessen. Vom Wiesberghaus ging es dann etwa 1500 Höhenmeter entlang der verschiedenen Waldstufen hinab ins Tal nach Hallstatt.

Wanderung am Kamplrundweg 26. August 2011

Hochsommerliche Temperaturen, wunderbare Bergluft und jede Menge Geschichten aus der Region waren die stetigen Begleiter der 1-tägigen Bergwanderung am Natura Trail Kampl. Die kleine Gruppe begann die Wanderung in Obersdorf wo wir auch Sepp Ranner von den Österreichischen Bundesforsten trafen. Er konnte uns viel Wissenswertes zu den Bergwäldern und Besonderheiten einer Karstregion erzählen. Eine willkommene Rast beim Aufstieg auf den Gipfel des Kampl bot die malerisch in die bewaldeten Berghänge eingebettete Tschetschenalm. Beim Gipfelkreuz bot sich bei guter Sicht ein beeindruckender Panoramablick. Kulturgeschichtlich prägte viele Jahrhunderte der Abbau von Eisenerz die Gegend entlang des Wanderweges, Zeugnis davon bietet etwa ein über hundert Jahre alter eisenerzhaltiger Gesteinshaufen, auf dem bis heute keine Pflanzen wachsen.

Gletscherwanderung 9. Juli 2011

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 9. Juli die Gletscherwanderung am Goldbergkees statt. Um etwa 10h starteten wir (ca. 15 Wanderer) von der Naturfreunde-Hütte Kolm-Saigurn aus mit einem Ranger des Nationalparks Hohe-Tauern. Er erzählte uns Wissenswertes zum Thema Wald und Gletscher sowie Interessantes zur Geschichte des Goldbergbaus den es vor Ort gab. Auf einer Höhe von ca. 2000 m erreichten wir den Gletscherlehrpfad der Naturfreunde. Dank des schönen Wetters hatten wir einen atemberaubenden Blick auf den Gletscher selbst. Beim Abstieg konnten wir noch einige Murmeltiere beobachten.

Mehr Infos zum Gletscherlehrpfad gibt es auf www.naturfreunde.at

Naturfreunde-Hütte Kolm-Saigurn: www.sonnblickbasis.at

 

Feierlicher Projektstart Wasser:Wege auf der Zdarsky-Hütte

Waldpädagogische Wanderung begeisterte Erwachsene und Kinder

Im Zuge des Auftakts zum Projekt Wasser:Wege „Österreichs Wasserschätze erhalten und erleben“ fand am 5. Juni 2011, dem internationalen Umwelttag, bei herrlichem Wanderwetter die feierliche Eröffnung mit einer waldpädagogische Familienwanderung zur Zdarsky-Hütte der Naturfreunde St. Aegyd statt.
Unter dem Naturfreundemotto „auf die sanfte tour :-) - 100 Aktionen zum Weltumwelttag", folgten rund 50 Naturbegeisterte, darunter auch viele Kinder, gespannt der Führung des Waldpädagogen Michael Schnabel der ÖBf. Die Besucherinnen und Besucher konnten ihre Sinne schärfen und wissenswertes zum Thema Wald und seiner Bedeutung für den Wasserhaushalt erfahren. Zahlreiche begeisterte Kinder testeten im Rahmen der waldpädagogischen Wanderung bei einem Waldrätsel ihr Wissen zum Thema.

"WAS(S)ERleben" Kindermalwettbewerb 2011

Gemeinsam mit der Naturfreundejugend Österreich fand zum Projektauftakt der Kindermalwettbewerb „WAS(S)ERleben!“ zum Thema „Wasserlebensräume“ statt. Die schönsten Bilder wurden im Zuge der Familien-Auftaktwanderung zum Thema „Bergwald“ am 5. Juni 2011 in der Zdarsky-Hütte der Naturfreunde St. Aegyd ausgestellt. Mit mehr als 120 Einreichungen haben Kinder ihre Erlebnisse und Eindrücke rund um das Thema Wasser kreativ ausgedrückt und damit zu einem bewusstseinsbildenden Prozess beigetragen. Zu Gewinnen gab es verschiedene Sachpreise wie z.B. Bücher zum Thema Natur und Gutscheine.