Vielfalt erleben

Rund die Hälfte aller Wiener Schulkinder spricht mehr als eine Sprache – im Alltag wird darauf aber wenig Rücksicht genommen. Um das zu ändern, stand die Verknüpfung der sprachlichen Vielfalt mit einem Naturerlebnistag an einem Wienerwaldbach im Mittelpunkt des Projekts „Vielfalt erleben“.

Am Natuerlebnistag konnten die Kinder einer Wiener Volksschulklasse mit Unterstützung einer Sprachwissenschafterin und einer Naturpädagogin nicht nur die Vielfalt der Natur sondern auch die sprachliche Vielfalt in ihrer Klasse erkunden. In der Vorbereitung setzten sich die Kinder mit ihrer eigenen Mehrsprachigkeit auseinander indem sie ein "Sprachenporträt" ihrer Sprachen erstellten. Sie lernten außerdem einige für den Ausflug wichtige Begriffe in unterschiedlichen Sprachen kennen. Beim Ausflug wurden die Begriffe dann beim Spielen und Forschen  wiederholt. Die Natur diente dabei als Kulisse für die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Alltagssprachen der Kinder. Das Projekt zielte darauf ab, den Wert von sprachlich-kultureller wie auch von natürlicher Vielfalt bewusst zu machen und ein vorurteilsfreies Miteinander von Kindern mit unterschiedlichen Sprachbiografien zu fördern. Dabei ermöglichte es den Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache ein Erleben der Natur in ihrer Umgebung, bei dem ihr kultureller und sprachlicher Hintergrund berücksichtigt wurde.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier: Infosheet